“Kurzer” Leitfaden für Neulinge des Nexus.

Du hast den Weg bis hierher geschafft. Das ist ein Anfang.

Das, was du siehst, wenn du das erste Mal auf unserem Server auftauchst, ist die Halle der Völker. Die Auswahlhalle. Du hast die Möglichkeit durch jedes Tor zu gehen und dir anzuhören, was die Wesen über ihr Volk zu erzählen haben.
Bist du daran nicht interessiert, kannst du direkt das Schild zu dem jeweiligen Volk anklicken, das dich anspricht.
Aber denk darüber nach, dass diese Wahl nicht geändert werden kann.


Leitfaden

Hast du gewählt, geht es direkt auf eine Tutorial-Karte.
Achtung, hier wird´s anspruchsvoller.
Deine Möglichkeiten?
Schnelle Variante: Folge dem Weg Richtung Osten und bleib auf dem Weg, solange, bis du vor einer Höhle stehst. Dort musst du hinein und dem Weg folgen. Schild im Raum anklicken, fertig.

Aber...

So entgehen dir ein paar Items und Hintergrundwissen, an das du sonst ggf. nie mehr kommst!
In dem Dorf westlich und im Umland kannst du NPC finden. Diese erzählen, reden und agieren zum Teil mit dir oder beschenken dich. Vielleicht hat auch der ein oder andere eine Aufgabe für dich.
Hier kommst du in Kontakt mit Monstern, also pass auf dich auf!

Wie zuvor bleibt es deine Entscheidung.

Letztlich führt aber nur der Weg durch die Höhle, dem Heiligtum, aus dieser Karte hinaus.

Hast du es geschafft? Prima.
Willkommen in der Welt des Nexus! Also, naja, auf der Hauptkarte.
(Jederzeit aufrufbar unter map.mc-nexus.de).

Die Magie des Portals hat dich an einen, von mehreren zufällig verteilten Punkten, auf der Karte abgesetzt. Sie haben eins gemeinsam: Sie sind wahllos um den Mittelpunkt der Welt, dem Zwillingsbaum, gesetzt.

Dein nächstes Ziel sollte es sein, die Hauptstadt deines Volkes aufzusuchen.
Emiria = Shiusai
Eryl = Waldgeister
Tridas = Menschen
Khunazgiml = Zwerge
Dort befindet sich einer von sogenannten Schreinpunkten.
An diese magischen Punkte kannst du dich, einmal gefunden, immer wieder hinteleportieren.[/Schrein] Halte nach auffälligen, vier Keramikblöcken, in dem Boden Ausschau.

Gefunden? Ich sehe, wir verstehen uns!

Da du noch ein Jüngling deines Volkes bist, traut man dir allerdings noch nicht so viel zu. Du darfst nicht alles, was die Großen dürfen.
Wenn du das ändern möchtest, hast du auch hierfür mehr als eine Möglichkeit.
Bauen. Erschaffe deinen Palast der Träume! Ha, nein! Wir verlangen kein Traumprinzen-Wunderland. Aber, du solltest etwas errichten, was dem Stil deines Volkes entspricht. Ein Waldgeist bewohnt, je nach Baumart, seine Bäume, Zwerge leben in den Bergen, Menschen errichten Gebäude im Stil des Mittelalters und die Shiusai orientieren sich an ihrem eigenen orientalischen Stil.

Du weißt nicht, was wir meinen? Schau dich in und um die Hauptstadt deines Volkes um oder frage andere Bewohner des Nexus.

Materialien bekommst du im Übrigen aus den Farmwelten.
Das Farmen in der Bauwelt ist verboten.
[/farmwelt]
[/nether]

Aber setze dir besser einen Homepunkt, bevor du losziehst.
[/sethome name]

Du hast soweit etwas erschaffen, das du dein Heim nennst, bist soweit fertig. Es besitzt eine Inneneinrichtung? Dann frage ein paar erwachsene Spieler nach ihrer Meinung. Bestätigen sie, dass es dem Stil entspricht, dann können sie dir mit [/stimme "name"] ihre Stimme geben. Fünf Stimmen benötigst du insgesamt, dabei ist es egal welchem Volk diese angehören. Aber eine davon muss einem Teamler gehören.

Du kannst gar nicht bauen? Nicht mal einen Block auf den anderen?
Dann schreibe eine große Charakterbeschreibung im Forum.
Zur Orientierung findest du dort auch Beispiele anderer Spieler!
Wird deine Beschreibung angenommen, macht dich das auch zu einem Erwachsenen deines Volkes! Aber, der Haken: Du musst dich an die Grundlagen unserer Geschichte halten. Bekommst du vom Team das OK, hast du es geschafft!
Egal, welchen Weg du eingeschlagen hast, der Erfolg zeigt sich darin, dass du nun ein erwachsener Spieler bist.
*trötet Gratulation*

Jetzt bist du dem Baugebiet der Jünglinge entwachsen.
Hast du ein Heim errichtet, wird es auf magische Art und Weise von einem Magier an einen “passenden” Ort deiner Wahl versetzt! Einmalig.
Schließe dich anderen Spielern an oder Gründe etwas Eigenes.

((Als erwachsener Bewohner des Nexus kannst du weitere Berufe erlernen, kannst über Errungenschaften verschiedene Boni freischalten, oder eine Stadt etc gründen oder zuziehen.))

Kurze Übersicht zu den Völkern

Je nachdem, ob du dir in der “Halle der Schöpfung” angehört hast, was die jeweiligen Wesen zu sagen haben, hast du mehr oder weniger Grundwissen zu unseren Völkern. Jedoch ist dies noch lange nicht alles, was es über diese zu wissen gibt. Alles wird man hier nicht so schnell herausfinden.
Aber um es dir doch etwas leichter zu machen, stellen wir Grundlegendes hier nochmal vor.


Die Völker

Volkseffekt: Schnelligkeit II
Können: Schmelzen und Bearbeiten von Glas, Immunität gegen Keuchhusten, kein Verzehr von rohem Fleisch.
RP-technisch:
Die Shiusai sind das jüngste Volk. Sie bewohnen die Savannen, Wüsten und Mesa des Nexus. Die Gebäudestile in den jeweiligen Gebieten unterscheiden sich stärker als bei anderen Völkern.
In der Wüste werden Gebäude aus Sandstein errichtet, in der Savanne sind es Zelte der Nomaden, die vorzufinden sind. Die Mesa zeichnet sich durch einen unauffälligen Baustil aus, der mit der Umgebung zu verschmelzen scheint.
Es ist nicht bekannt, woher die Shiusai stammen, jedoch existieren einige Sagen und Mythen darüber. Sie sind geschickte Jäger, ihre Gewandtheit schafft beinahe kein anderes Volk nachzuahmen.
Ihr Glauben hängt an dem Vergangenen, weshalb sie ihre Ahnen vergöttern.
Volkseffekt: Glück II
Können: Tragen von Diamantrüstungen, Verarbeitung von Redstone.
RP-technisch:
Die Menschen waren das erste Volk, das den Nexus besiedelte. Menschen sind auf den ersten Blick einfach gestrickte Wesen, doch gerade in dieser Eigenschaft steckt ihre große Vielfalt, ihr Können sich verschiedensten Gegebenheiten anzupassen.
Selten haben sie einen Hang zur Magie und noch seltener können sie jene Magie zu ihrem Vollsten ausnutzen, wie andere magische Wesen.
Ihre Lebensspanne ist die kürzeste aller Völker. Sie sind sowohl von den Waldgeistern als auch den Zwergen geprägt. So glauben sie als Beispiel sowohl an Mutter Natur als auch an Vater Erde.
Volkseffekt: Sprungkraft II
Können: Das Tragen spezieller Waldgeistrüstung, kein Verzehr von Fleisch/Fisch, keinen Fallschaden in der Bauwelt.
RP-technisch:
Waldgeister wurden von Mutter Natur selbst erschaffen. Ihre Aufgabe ist es, die Natur zu schützen und die Wesen in ihr, weshalb es auch für sie unvorstellbar wäre, jener zu schaden. Waldgeister sind, neben den Nexusmagiern, die magischsten Wesen auf dem Nexus. Es gibt kaum einen Waldgeist, der der Magie nicht mächtig ist.
Leben tun sie in den verschiedensten Bäumen, die sie mithilfe von Naturmagie heranwachsen lassen. Oftmals haben Waldgeister Charaktereigenschaften von Tieren, jedoch auch ähnliche Körperteile wie solche, bspw. Spitzohren oder Schweife. Bekannt ist aber, dass sie nur Körperteile von Säugetieren nachbilden können. Abgesehen von den Götterkindern, haben sie die längste Lebensspanne auf dem Nexus.
Volkseffekt: Eile II
Können: Herstellung spezieller Werkzeuge (eigene Rezepte).
RP-technisch:
Zwerge sind ein sehr stures Volk. Aufgrund der Überschneidung mit den Wohnräumen der Wurzelgeister (Unterart der Waldgeister) geschah es, dass nicht alle Zwerge gut auf die Waldgeister zu sprechen sind. Für gewöhnlich sind Zwerge ein Volk, das der Magie abgewandt ist. Sie benutzen dafür eine ähnliche Form dieser und haben die Fähigkeit, im Rollenspiel, Runen zu schmieden. Diese lassen das Werkzeug besser und begehrter werden. Zwerge haben die zweitlängste Lebensspanne.