Eine Anleitung zum Rollenspiel

Dieser Text enthält eine Reihe von Tipps, Tricks, Hinweisen und Erfahrungswerten und ist in Zusammenarbeit mehrerer Roleplay-Server der deutschen Community entstanden. Wir haben einmal alles gesammelt was wir gerade für Neulinge im Bereich des Rollenspiels für wichtig und interessant erachten.

Natürlich beinhaltet dieser Text nicht alles und natürlich sind viele der Punkte Auslegungssache oder werden auf anderen Servern und in anderen Spielen anders gehandhabt.

Ja, dies ist nicht der erste Text zu diesem Thema und wird wohl auch nicht der Letzte sein, denn das Rollenspiel entwickelt sich, wie alles andere auch, im Laufe der Zeit weiter.

 
 


Textzeichen im RP

Im Folgenden findest du die Textzeichen, die auf den deutschen und auch vielen anderen Servern weit verbreitet sind, um spezielle Handlungen zu beschreiben die nicht direkte Rede sind, wie zum Beispiel Gedanken, ein Emote oder einen Textausschnitt.


Emotes - werden grundsätzlich auf zwei Arten gehandhabt

  • Mit einem Befehl wie /me [Text] oder /emote [Text]
    (/me wird dann vom Plugin durch den Namen oder den Nick ersetzt.)
  • Mit Sternen um den Emote *...*

Grundsätzlich ist ersteres für besonders lange Emotes zu empfehlen und letzteres für Emotes mitten in einem Text.

Beispiel: /me sitzt am Tisch und ihr Kopf ist im Schlaf tief auf ihre Brust gesunken.
oder Jetzt ist es aber genug! * verschränkt wütend die Arme *

Wichtig! Ein Emoji ist kein Emote und wird im RP gar nicht gern gesehen!
((...)) oder (...) - werden verwendet wenn man etwas schreiben möchte, was nicht zum RP dazu gehört. Dies sollte nicht so häufig verwendet werden, da es immer ein wenig die Illusion zerreißt.

Beispiel: (( Es hat geklingelt, bin mal eben 5min afk )) Ist man mit den anderen gerade im Voice-Chat kann man sich das Schreiben hiervon natürlich auch ganz sparen.

[...] - werden benutzt wenn man Gedanken ausschreibt, die die anderen Charaktere natürlich nicht hören können.

Beispiel: [ Oh man… der redet ja wie ein Wasserfall. ] Gedanken des Charakters können die Situation für die Mitspieler lustiger Gestalten, werden aber nicht so häufig benutzt und sind bei einigen beliebter als bei anderen.

{...} oder “...” - werden oft genutzt um Texte oder Nachrichten vom Rest des RPs abzuheben.

Beispiel: { Brief } “ Schau mal nach oben! ” oder *Auf dem Zettel steht nur eine kurze Nachricht…* “ Wer das liest ist doof! ”
~ …~ oder Kursiver Text - werden oft von den Spielleitern verwendet um die Umgebung oder Handlungen zu beschreiben die keiner der Charaktere ausführt. Sie sollten mit Vorsicht verwendet werden und sind oft den Spielleitern vorbehalten.

Beispiel: ~ Donner grollt über sie hinweg und der Regen prasselt unaufhörlich auf das windschiefe Dach über ihren Köpfen. ~
oder Langsam beginnt es hier oben zwischen den Gipfeln zu schneien.

> - wird verwendet wenn man noch mehr sagen möchte als der Minecraft Chat zulässt.

Beispiel: ...und dann wollte ich >  hier ist die Nachricht zu Ende und eine neue wird dann auf dieselbe Weise begonnen
> ihm die Pfanne über den Schädel braten!

Hinweis: Diese Zeichen können je nach Server natürlich abweichen und werden meistens irgendwo erklärt, im Notfall einfach höflich beim Team oder anderen Spielern nachfragen, die helfen dir sicher gerne.

Tipp: Wenn viele Spieler an einem RP beteiligt sind, gilt als grobe Daumenregel so lange zu warten bis alle einmal geantwortet haben, bevor man selbst wieder etwas schreibt. So kommen alle mal zu Wort. Alternativ könnt ihr euch in der Gruppe auch auf eine Reihenfolge einigen.


Charaktererstellung

Ein wichtiger Punkt auf fast allen RP-Servern ist die Charaktererstellung.
Im Zuge dieses Prozesses geht es darum, welchen Charakter ihr im RP verkörpern wollt und was dessen Eigenschaften und Besonderheiten sind.

Da viele diesen Prozess unterschätzen oder einfach die Erfahrung fehlt, mangelt es vielen Charakteren die neu ins RP einsteigen oft an einer gewissen Tiefe.
Aus diesem Grund haben wir einmal einen allgemeinen Steckbrief, mit den, in unseren Augen, wichtigsten Punkten erstellt, die euch dabei helfen euren Charakter zu erstellen.

Nicht jeder Server verlangt einen Steckbrief in diesem Ausmaß und die meisten verlangen gar keinen. Es lohnt sich trotzdem einen Steckbrief zu schreiben, gerade wenn ihr das erste Mal in ein RP eintaucht. Mit diesem Steckbrief als Spickzettel seid ihr auf alles vorbereitet.
Wenn ihr dabei auf Fragen oder Probleme stoßt scheut euch nicht davor den RPler eures Vertrauens oder einen Teamer anzusprechen um euch dabei unter die Arme zu greifen.
  • Name: - Hier sollte weder Gandalf Graurock, noch Tyrion Lannister, noch ein anderer eindeutig einem realen oder fiktiven Charakter zuordenbarer Name gewählt werden. Seid kreativ und passt euren Namen dem Setting an.

  • Alter: - Dieser Punkt braucht wohl keine weitere Erklärung. Bedenkt aber, dass es gerade auf Fantasy-Servern oft auch Rassen gibt die anders altern als ein Mensch.

  • Geschlecht: - Ihr habt die freie Wahl, allerdings ist es deutlich einfacher und zu Beginn weit überzeugender, euer eigenes als ein anderes Geschlecht zu spielen.

  • Abstammung/Herkunft: - Wer sind die Eltern des Charakters und wo ist er/sie geboren? Achtet hier darauf, dass nicht jeder Charakter aus einer wohlhabenden Familie stammen muss um schönes RP zu bieten.

  • Glauben: - Dieser Punkt hängt stark vom Kontext des RPs ab. Falls das aber alles zu kompliziert ist kann man auch einen ungläubigen Charakter spielen.
Was könnte anderen an dem Charakter auffallen?

  • Stimme: - Akzent, Stimmlage und Redeweise können zwar in einem Text nur schwierig rübergebracht werden, doch mit der Hilfe von Emotes sind euren Ideen kaum Grenzen gesetzt.

  • Aussehen: - Hier fallen einige Punkte darunter, von denen man ein paar schon mit einem schönen Skin verdeutlichen kann. Größe und Statur, optisches Alter, (Kleidungs-)Stil, Haar-, Augen-, (Fell-), Hautfarbe und andere besondere Merkmale wie Narben, Strähnen, Schmuck, etc., sind nur einige Beispiele von den Dingen die ihr an eurem Charakter beschreiben könnt. Je besser ihr euren Charakter beschreibt, desto besser können andere sich ihn vorstellen.
Dieser Punkt wird häufig vergessen, was dazu führt, dass der Charakter bald langweilig werden kann. Sucht euch also ein oder mehrere Ziele für den Charakter. Manchmal ergeben sich neue Ziele oder Änderungen auch von ganz allein im RP.

  • Was erträumt sich der Charakter?
  • Was sind seine kurzfristigen Ziele?
  • Was will er auf lange Sicht erreichen?
  • Aus welchen Gründen verfolgt er diese Ziele?
  • Welche Entscheidungen hat er zu treffen?
  • Welche Wege stehen ihm vermutlich offen?
Ein weiterer Punkt, der gerade zu Beginn oft nicht einfach auszuspielen ist, sich mit der Zeit aber ergibt.
Dabei helfen können hoffentlich die folgenden Fragen:

  • Wie verhält sich der Charakter anderen gegenüber? - Besonders, wenn sie andere Ansichten haben.
  • Welche Charaktereigenschaften hat er? - Ist er beispielsweise schüchtern oder aufbrausend?
  • Verhält er sich meist höflich oder ist er oft unhöflich?
  • Welche Gestik und Mimik benutzt der Charakter?
  • Hat er besondere Ticks oder Angewohnheiten?
Stärken und Schwächen sind oft nicht ganz einfach auszuklügeln. Wichtig ist aber, dass sie sich möglichst die Waage halten.
Will ich wirklich einen blinden Charakter spielen? Und ist er wirklich in der Lage andere durch ihre Schritte zu spüren?

  • Worin ist der Charakter gut/schlecht? - Kann er gut mit Tieren oder hat er Angst vor ihnen?

    Hierzu zählen auch Stärken die ein Charakter hat, die er aber aus bestimmten Gründen nicht nutzen will. Manchmal ist es einfach interessanter bestimmte Schwächen zu wählen um mehr RP daraus ziehen zu können. (z.B. Tollpatschigkeit, Vergesslichkeit, usw.)

Für Inspirationen gibt es auch noch diese Seite: Hier Klicken
Unter diesen Punkt fallen vor allem Fähigkeiten, die der Charakter erlernt hat oder sich auf eine andere Weise angeeignet hat.

  • Was hat der Charakter gelernt/nicht gelernt? - Kann er ein Handwerk oder besonders gut singen?

Für Fantasy: Magiebegabungen, Fliegen, Gestaltwandeln, ein Handwerk etc.
Für Reallife: Autofahren, Schwimmen, ein Beruf, etc.

Hinweis: Besondere Fähigkeiten können oft nicht frei vergeben werden und unterliegen meist einigen Regeln oder Voraussetzungen. Informiert euch hierzu bei Unklarheiten einfach beim Team.
Zu jedem Charakter gehört auch eine (kleine) Geschichte. In dieser sollte so kurz wie möglich und so lang wie nötig beschrieben sein, was der Charakter schon erlebt hat. Was besondere Erlebnisse waren und warum er so ist wie er nunmal ist. Natürlich könnt ihr vieles davon auch im RP erzählen.

Tipp: Beachtet, dass nicht bei jedem die Eltern durch Überfall oder Mord sterben müssen. Sie könnten ja sogar noch am Leben sein. Lasst euch was interessantes einfallen und Raum für Überraschungen.
Ganz kurz zusammengefasst: An welchem Punkt in seinem Leben steht der Charakter gerade?

Hinweis: Es schadet nicht regelmäßig Notizen zu den Geschehnissen im RP, den Meinungen des Charakters über andere, oder aber die Beziehungen aufzuschreiben und auch aktuell zu halten.

Tipp: Wenn ihr mit anderen Spielern agiert behaltet eure Fähigkeiten und eure Charaktereigenschaften im Auge. Wenn ihr ein schüchterner Geselle seid, ist es unwahrscheinlich, dass ihr alleine auf eine Gruppe von Leuten zugehen werdet.

Euren Charakter habt ihrer jetzt zu eurer Zufriedenheit erstellt, jetzt kann es endlich losgehen. Allerdings gibt es ein paar Regeln zu beachten die überall gelten wo RP gemacht wird.


Benehmen im RP und drumherum

Du lässt in deinem Emote/deiner Handlung deinem Gegenüber keine Möglichkeit zu reagieren.

Beispiel: *schlägt ihm ins Gesicht und bricht ihm die Nase, sodass sie blutet wie verrückt*

Solche Emotes werden im RP überhaupt nicht gerne gesehen und stehen in den meisten Regelwerken sogar als verbotene Handlungen.
Alternativ sollte eine Handlung die einen anderen Charakter betrifft als Versuch umschrieben werden:

Beispiel: *holt aus und versucht mit Wucht sein Gesicht zu treffen*
Auf diese Weise hat der Gegenüber die Möglichkeit zu reagieren wie es sein Charakter tun würde.
Metawissen sind Informationen, die du als Spieler hast, dein Charakter aber gar nicht wissen kann.
Kurz gesagt, alles an Informationen, die außerhalb des Wirkungsbereiches deines Charakters auftauchen.

Beispiel: Dein Charakter begibt sich bewusst auf die Suche nach einem seltenen Gegenstand, von dem du im OOC-Chat mal was gelesen hast, von dem dein Charakter aber noch nie gehört hat.

Ebenfalls Meta-RP ist das bewusste Ausnutzen von sehr grenzwertigen und nur knapp regelkonformen Aktionen.

Beispiel: Auch gelesene Charakterbögen erlauben es dir nicht einen anderen Charakter direkt mit seinem Namen anzusprechen, wenn dieser oder ein anderer ihn dir noch gar nicht verraten hat.

Beispiel: Du hast im Discord oder Teamspeak gehört, dass an einem Ort am anderen Ende der Welt ein RP stattfindet und entscheidest dich spontan dort “zufällig” aufzutauchen. RPlich hast du aber weder einen besonderen Grund noch eine Erklärung wie du auf die Schnelle diese große Strecke zurücklegen kannst. Ganz davon abgesehen, dass du vielleicht im RP gar nichts davon weißt.

Kämpfe werden im RP oft völlig anders gehandhabt als das bekannte Minecraft PvP. Jeder Server hat hierfür eigene Regeln und Umsetzungen.
Falls du dir nicht sicher bist, frag einfach mal höflich nach oder wirf nochmal einen Blick in die Regeln.
Jede Tat die dein Charakter im RP ausübt hat Konsequenzen, dies sollte dir und deinem Charakter stets bewusst sein.
So ist es logisch, dass du nicht zu einem König gehst und ihn beleidigst, ohne dass dieses Verhalten im RP Konsequenzen hat.
Es schadet also nicht wichtige Entscheidungen mehrfach zu überdenken.
Taten eines Charakters im RP sind nicht mit dem zu vergleichen, was die Person hinter dem Charakter tun würde. Also wertet dies bitte auch nicht als solche.
Nur weil dein Gegenüber einen unangenehmen Charakter spielt, muss er nicht auch wirklich so sein. Somit sind Beleidigungen und Liebelein als Taten eures fiktiven Charakters zu sehen, weil es eben zu dem Charakter gehört.
So können sich die besten Freunde als Charaktere im RP hassen und trotzdem noch am Ende des Tages miteinander Spaß haben.

Gerade dieser letzte Punkt ist besonders wichtig!

Ja, manchmal ist es nicht einfach das RP vom Reallife zu trennen, doch wenn man sich diese Trennung immer wieder in Gedanken ruft, lassen sich Streit und Ärger die sich aus dem RP ergeben oft vermeiden und davon haben alle etwas.
Jeder erfahrene RPler kann euch eine Reihe von Geschichten über Streitigkeiten erzählen, die sich durch diese Trennung hätten vermeiden lassen.


Tipps und Tricks

Zum Abschluss wollen wir euch noch ein paar Hinweise und Tipps mit auf den Weg geben, die euch den Einstieg vielleicht leichter machen als unser eigener Einstieg.
Wenn ihr unsicher seid oder jemanden braucht der euch ein bisschen was zu Rollenspiel erklärt dann fragt einfach mal in die Runde. Wenn ihr nett fragt wird euch mit Sicherheit geholfen, denn alle RP-Communities freuen sich über interessierte Neueinsteiger.
Das RP wird oft nicht von selbst auf euch zu kommen. Nehmt stattdessen selbst das Heft in die Hand und sprecht andere im RP an oder setzt euch mit ans Lagerfeuer. Auf diese Weise entwickelt sich das RP fast von alleine. Springt über euren eigenen Schatten und schon seid ihr mitten drin.
Ihr habt einiges an Überlegungen in euren Charakter gesteckt und euch seine Stärken und Schwächen, sein Verhalten und seine Geschichte überlegt. Versucht euch im Laufe des RPs auch daran zu halten und diese nicht jeden Tag abzuändern. Natürlich macht ein Charakter mit der Zeit auch einige Veränderungen durch und entwickelt sich, doch soetwas geschieht nicht jeden Tag und sollte durch die Begebenheiten des RPs geschehen.
Das klingt erstmal seltsam in einem Minecraftforum, aber es hat gleich mehrere Vorteile. Schnappt euch ein Buch mit einem ähnlichen Setting wie das RP und lest drauf los.
Zum einen sind Bücher die beste Inspirationsquelle die ihr finden könnt und sie wird nie versiegen. Außerdem verändern Bücher die eigene Art zu schreiben. Sätze werden länger, besser strukturiert und das Vokabular verändert sich, wird vielfältiger. Auch die Rechtschreibung kann sich durch das Lesen verbessern.
Alle diese Punkte können euer RP für andere noch interessanter machen als es vielleicht schon ist, Sätze werden weniger holprig und Fehler seltener.
Jeder Server hat Ansprechpartner für Streitigkeiten, Meinungsverschiedenheiten, Unmut und Vorschläge. Nutzt diese Möglichkeit mit dem Team in Kontakt zu kommen wenn sich eine Streitigkeit über das Rollenspiel hinaus entwickelt oder ihr mit etwas nicht zufrieden seid.
Es braucht kein komplexes System oder aufregende Spielmechaniken für ein schönes RP.
Es braucht nur euch, eine Möglichkeit zu schreiben und ein wenig Fantasie. Der Server bietet euch die Bühne und das Bühnenbild, ihr seid die Schauspieler die nicht an ein Skript gebunden sind. Lasst eurer Fantasie freien Lauf, zerstört dabei aber nicht das RP anderer und haltet euch an die Regeln.

Mit diesem Wissen ausgestattet seid ihr bereit durchzustarten und eure eigenen Erfahrungen zu sammeln. Vielleicht ist der nächste Beitrag dieser Art ja von euch.

Ganz viel Spaß in eurem RP und vielleicht trifft man sich ja mal IC ;)


Abschließende Hinweise

Dieser Text ist zwar in Zusammenarbeit mehrerer Server entstanden, trotzdem ist es natürlich wichtig sich über die Regeln und Hinweise des Servers zu informieren auf dem du gerade spielst.

Der Text ist auch als eine Art Vorlage gedacht. Es ist also ausdrücklich erlaubt ihn im Ganzen oder kleine Teile daraus zu kopieren und in einen eigenen Guide oder das eigene Regelwerk zu übernehmen.


Credits

Server die an diesem Text mitgewirkt und ihn abgesegnet haben

  • Nexus
  • Lyria
  • Rahasia
  • Gullrokk
  • Athalon
  • TimberLife
  • Aegorin